Klub

Unser Programm

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
VORVER-
KAUF:
15€
TICKETS
HIER


— NUR 30 GÄSTE —

Die Lesen-für-Bier-Regeln sind einfach: Friedrich Herrmann und sein Flemming Witt – Slam Poet lesen, was auch immer ihr mitbringt. Ob alte Liebesbriefe, die Menükarte eures Lieblingsdöners oder Sartre – eben Texte aller Art, seid kühn!

Nach jedem Vortrag entscheidet Ihr per Applausabstimmung, ob der Text oder die Performance besser war. Hat die Performance überzeugt, geht das Bier an die Lesenden auf der Bühne. War der Text besser, erhält der Besucher das Bier, der den Text zur Verfügung gestellt hat. Lesen für Bier ist abwechslungsreich, intim, witzig und in jeder Hinsicht eine grandiose Abendunterhaltung.

Mit:

Friedrich Herrmann, wenn er nicht gerade den monatlichen Poetry Slam in der FRANZ MEHLHOSE moderiert, schreibt, performt und trinkt sich quer durch den deutschsprachigen Raum. Er war 3 Mal Gast und 6 Mal Host bei Lesen für Bier und liebt das Format heiß und innig.

Special Guest folgt in Kürze …

Credits für das Veranstaltungsformat gehen an das originale Lesen für Bier (c) by Lucas Fassnacht.

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
15€
VORVER-
KAUF:
12€
TICKETS
HIER


— NUR 30 GÄSTE —

“Abreisetag” (QFTF) zum Ende des gleichnamigen Albums des jungen Saxophonisten Richard Ebert ist die Ruckkehr aus den Traumlandschaften des Debutalbums “Nyx” (Unit). Dabei kommen keineswegs Melancholie oder Fernweh auf. Der Blick ist stets nach vorn gerichtet und das die Entwicklung der Band mit dem zweiten Album nicht stehen bleibt, zeigt ein vollig neues Spektrum an musikalischen Ausdrucksmoglichkeiten jenseits der klassischen Rollenverteilung des typischen Jazzquartetts.

Leichten Fußes und stets voller Poesie bewegen sich die vier Musiker, die sich wahrend ihres Musikstudiums in Dresden kennenlernten und bereits uber 70 Konzerte in Deutschland und Osterreich bestreiten durften, durch detailverliebte Arrangements, in denen sie ausgefeilten Songstrukturen ebenso große Bedeutung zumessen, wie lyrischen oder rasanten Improvisationen.
Sie lassen Elemente aus dem aktuellen Mainstream des Modern Jazz ebenso gekonnt anklingen wie experimentelle Soundcollagen und spielen “einen zugleich zupackenden und subtilen Jazz […], der Kopf, Herz, Seele und Korper gleichermaßen ergreift, einen Jazz, der Phantasie- und Freiheitsraume offnet.“, wie die Thuringische Landeszeitung schreibt.

Besetzung:
Richard Ebert: Saxophon, Flote
Jochen Aldinger: Klavier
Christoph Hutter: Kontrabass
Patrick Neumann: Schlagzeug

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
12€
VORVER-
KAUF:
8€
TICKETS
HIER


Philipp Hermann macht Soundtracks für Filme, die es noch nicht gibt. Sein melodiebetontes Klavierspiel projiziert einen beständigen Fluss an Bildern in die Köpfe der Zuhörer. Schließt man die Augen, so riecht man förmlich die salzige Meeresbrise oder den lauen Sommerabend, Erinnerungen und Träume steigen aus dumpfen Untiefen auf ins Bewusstsein, schwarz-weiße Tasten malen tiefblaue Töne. Die intimen Live-Konzerte des sympathischen Wuschelkopfs hinterlassen ein wohlig warmes Gefühl beim Publikum, dem hier die Tür geöffnet wird zur Zweisamkeit von Komponist und Musik.

Philipps Musik klingt ein bisschen nach Yann Tiersen, Chilly Gonzalez oder Ludovico Einaudi. Bis er Erfurt vor einem Jahr verlassen hat, war sein Markenzeichen „der Flügel im Schaufenster“ auf der Langen Brücke, wo viele seiner Kompositionen entstanden und er auch als Klavierlehrer tätig war.

Als er mit neunzehn Jahren seine Geburtsstadt Dresden verließ, suchte Philipp Hermann noch nach dem, was das Leben für ihn bereithielt. Seine Suche führte ihn nach Québec (Kanada), wo er insgesamt sechs Jahre lebte. Möglicherweise ist dieser Aufenthalt und die damit verbundene Kultur der Grund dafür, dass in seinen Stücken immer wieder die Melancholie französischer Filme anklingt. Wieder zurück in Deutschland begibt er sich für einige Jahre nach Erfurt, wo er zu seiner musikalischen Stimme findet und beginnt, für Solo-Piano zu schreiben.

Auf seinem Debüt-Album „words“ verewigt Philipp Hermann einige seiner persönlichen Lieblings-Kompositionen der letzten Jahre. Das Album, das außer den klug präzisen Worten von Poetry-Slam-Königin Jule Weber nur aus Solo-Piano-Stücken besteht bezieht seinen Titel darauf, dass diese Stücke, genau wie ein einzelnes Wort, Assoziationen wecken kann. So entsteht in jedem dieser auskomponierten Geschichten eine eigene kleine Welt, eine Stimmung, eine Idee.

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
18€
VORVER-
KAUF:
15€
TICKETS
HIER


Kuckuck! Lesungen vom menschlichen Partyhütchen Patrick Salmen verkörpern Lebensbejahung pur.
Sein aktuelles Buch vereint Geschichten, Ratgeberparodien und absurde Kurzdramen mit Beobachtungen
über den modernen Stadtmenschen auf der Suche nach einem Gleichgewicht zwischen Selbstverwirklichung
und Familiengründung, beruflichem Erfolg und Achtsamkeit, sowie Lebensfreude und
Selbstoptimierung.

Patrick Salmen (1985) ist ein Wuppertaler Autor und Lese-Kabarettist. 2010 wurde er deutschsprachiger
Meister im Poetry Slam und konnte im Folgejahr den Vize-Titel erlangen.
Sein Buch-Debut erfolgte 2011 mit der Kurzgeschichtensammlung Distanzen. Es folgten die Werke
Tabakblätter und Fallschirmspringer und Das bisschen Schönheit werden wir nicht mehr los. Seine
humoristischen Kurzgeschichten erschienen unter den Titeln Ich habe eine Axt und Genauer betrachtet
sind Menschen auch nur Leute bei Droemer Knaur. Gemeinsam mit Quichotte ist er für die legendären
Rätselbücher Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig und
Aufgeben ist keine Lösung. Außer bei Paketen verantwortlich. Ebenfalls mit Quichotte gründetet er
einst die Delayed Night Show und das Rap-Duo Der Schreiner & Der Dachdecker.
2017 erschienen die Lyrik-Sammlung Zwei weitere Winter. Derzeit arbeitet Salmen an seinem Debutroman
und dem nächsten Bühnenprogramm. Bald erscheint zudem das Kinderbuch Der gelbe
Kranich. Derweil ist der in Dortmund lebende Autor mit seinem Bühnenprogramm Treffen sich zwei
Träume. Beide platzen auf Live-Tournee.

HIER DIE ERSTEN STIMMEN:
„Live sind sie viel netter als im Internet.“
„Danke. Das freut mich zu hören.“
„Ne, ich find das kacke.“
(anonymer Zuschauer)

„Herr Salmen, das war richtig toll. Ich musste zweimal schmunzeln.“
„Echt? Gleich ZWEIMAL?“
„Das klingt wenig. Aber wissen Sie, ich bin ein sehr verbitterter Mensch.“
(anonymer Zuschauer)

EINLASS:
19:00
BEGINN:
18:00
VORVER-
KAUF:
15€
TICKETS
HIER


– 2 Shows & nur 30 Tickets pro Show –
1. Konzert: 18:00
2. Konzert: 20:30

“Paula & Karol are attracting attention not just because of their folk-indie international sound and their appealing lyrics but because the songs they sing are just so nice.” NPR

Paula & Karol tauchten vor einigen Jahren auf den polnischen Folkpopbühnen auf und eroberten das Land. Paula, polnisch-kanadische Soziologin, traf Karol, den Warschauer Musiker. Gemeinsam begannen sie Musik auf Englisch zu schreiben, Konzerte an Straßenecken und in Hinterhöfen zu spielen. Schnell wurden sie zu Pionieren der nun immer schneller wachsenden Indiepopszene Polens. Über die Jahre versammelten sie um sich die wundervolle Mischung an Warschauer Musikern, die sie als Band auf hunderten Shows begleiteten, in Polen aber auch immer öfter im Ausland. Ihre Alben produzieren sie mal gemeinsam in ihren Wohnzimmern, mal mit dem Grammy nominierten Producer Ryan Hadlock. Im Sound spiegelt sich ihre Attitüde wieder: DIY und doch Detailverliebtheit, herzerwärmende Texte und Melodien mit Ohrwurm- potenzial balancierend an der Grenze zwischen Pop, Folk, und Punk. Ihre Liveshows machten die Band bald bekannt, warm und emotional, grenzwandelnd am Psychedelischem singen sie über das Leben ihrer Generation, ihre Songs so persönlich wie eben nur möglich.

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
15€
VORVER-
KAUF:
12€
TICKETS
HIER


––– Verschoben vom 26.3.2020 –––

„LIFE OF ANDY“

ist das neue Bühnenprogramm von Andy Strauß. Ende 2019 bekam er während der U20- Meisterschaften im Poetry Slam einen Preis für sein Lebenswerk und das Brechen sämtlicher Bühnenpoesie-Regularien überreicht, jetzt ist der Poetry Slammer, Techno- DJ und Stand-Up-Chaot in der Midlife-Crisis angekommen und macht das beste draus, nämlich: Sich drüber lustig. Ein Abend so unvorhersehbar wie das Leben selbst. Ob Life-Hörspiel, Erzählungen oder bisher noch nicht dagewesene Bühnenkunst-Form: in allem macht der Vogel eine so gute Figur, wie sie viele Menschen nach sieben Jahren Yoga nicht beherrschen. Und das, obwohl er selbst gar kein Yoga macht. Oder doch? Wenn sie nicht vorbei kommen, werden sie es nicht herausfinden.

Andy Strauß ist ein Sprengmeister der Genre-Grenzen. Es gibt kaum ein Feld, dass er in seiner dreizehnjährigen Bühnenkarriere noch nicht bespielt hat: Ob als durchgeknallter Poetry Slammer, betrunkener Frühstücksfernsehmoderator, Techno-Jesus oder Bühnentänzerin einer Metal-Band im Tütü – überall macht er eine gute Figur. Nach dreizehn Jahren ist Zeit, Zwischenbilanz zu ziehen. Was waren die abstrusesten Dinge, die in dieser Zeit so passiert sind? Was geschieht eigentlich wirklich im Backstage? Und was wird an einem Solo Show Abend passieren? Eine Mischung aus Stand-Up, Storytelling, Poetry Slam, Kunst-Performance, Tanz und wirklich merkwürdiger Musik. Und düster wird es. Ganz, ganz düster.

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
VORVER-
KAUF:
15€
TICKETS
HIER


— NUR 30 GÄSTE —

Die Lesen-für-Bier-Regeln sind einfach: Friedrich Herrmann und sein Flemming Witt – Slam Poet lesen, was auch immer ihr mitbringt. Ob alte Liebesbriefe, die Menükarte eures Lieblingsdöners oder Sartre – eben Texte aller Art, seid kühn!

Nach jedem Vortrag entscheidet Ihr per Applausabstimmung, ob der Text oder die Performance besser war. Hat die Performance überzeugt, geht das Bier an die Lesenden auf der Bühne. War der Text besser, erhält der Besucher das Bier, der den Text zur Verfügung gestellt hat. Lesen für Bier ist abwechslungsreich, intim, witzig und in jeder Hinsicht eine grandiose Abendunterhaltung.

Mit:

Friedrich Herrmann, wenn er nicht gerade den monatlichen Poetry Slam in der FRANZ MEHLHOSE moderiert, schreibt, performt und trinkt sich quer durch den deutschsprachigen Raum. Er war 3 Mal Gast und 6 Mal Host bei Lesen für Bier und liebt das Format heiß und innig.

Special Guest folgt in Kürze …

Credits für das Veranstaltungsformat gehen an das originale Lesen für Bier (c) by Lucas Fassnacht.

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
13€ /
10€
ermäßigt
VORVER-
KAUF:
wie AK
TICKETS
HIER


“Andere Kinder haben auch schöne Eltern”

– aber Sebastians sind die besten. Die besten, die er je hatte. Deswegen telefoniert er sehr häufig mit ihnen. Die Telefonate schreibt er mit und liest sie dann auf Bühnen vor. Das hat sich als guter Therapieansatz erwiesen. Auch fürs Publikum. Aber nicht nur das: Sebastian ist viel unterwegs und erzählt von den Abgründen, die einem im Regionalexpress erwarten, den lustigsten Beleidigungen im Straßenverkehr und der unendlichen Weisheit eines Berliner Busfahrers. Außerdem übersetzt er die schönsten Hits der 80er, 90er und von heute. Damit die Welt endlich erfährt, wie Britney Spears auf deutsch klingt und Udo Jürgens auf chinesisch.

Sebastian Vater bittet um zahlreiches Erscheinen bei den Shows, damit er endlich die Unterstützung für seinen Sohn einstellen kann. “Meine Mutter ruft aus meiner Heimatstadt Freiburg an”, so beginnt jede Folge von Sebastian Lehmanns Radiocomedy “Elternzeit”, die auf SWR3 und rbb radioeins läuft. Er ist Mitglied der größten Lesebühne Deutschlands, der Lesedüne, und hat zahlreiche Bücher geschrieben.
Zuletzt erschienen “Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück – Telefonate mit meinen Eltern”
(Goldmann) und sein Roman “Parallel leben” (Voland & Quist).

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
12€
VORVER-
KAUF:
9€
TICKETS
HIER


Der Ostmann sächselt, wählt AfD und pöbelt tumb durch Deutschlands Straßen. Dieses Bild vermitteln uns die Medien und es ist mehr als an der Zeit, damit aufzuräumen. In Anlehnung an Maxie Wanders Klassiker „Guten Morgen, du Schöne“ (1977) gibt die ostdeutsche Journalistin Greta Taubert den Ostmännern von heute eine Stimme. Sie sind zwischen Mitte dreißig und Ende fünfzig, sprechen über das Mannsein, über Gleichberechtigung, über die Suche nach sich selbst und die Prägungen durch die Umbrucherfahrung. Greta Taubert ist von Osten nach Westen, von Norden nach Süden gereist und hat sich mit vielen Männern unterhalten. Ihr Buch ist eine charmante und spannende Annäherung an den zu Unrecht unterschätzten „Ossiboy“.

Im Buch kommen 16 Männer zu Wort, die erzählen, wann sie weinen, was sie frei fühlen lässt, warum ungern in der ersten Reihe stehen, wieso sie sich wie 68er fühlen, was ihnen Geld bedeutet und wie es ist, ein Niemand zu sein.
»Greta Taubert ist eine, die zuhört und hinsieht, keine Fremde, sondern eine Verbündete, die die Gefühls- und Gedankenwelt ihrer Zeitgenossen festhalten kann. Sie gibt dem Ostmann endlich viele Gesichter. Kurz: Greta Taubert ist die langersehnte Maxie Wander der Wendejungs.« Carolin Würfel, Journalistin und Autorin
Ihre letzten zwei Bücher “Apokalypse Jetzt” und “Im Club der Zeitmillionäre” hat sie bereits bei uns vor einem begeisterten Publikum präsentiert. Das aktuelle Buch heißt „Guten Morgen, du Schöner“ (VÖ. 9.3.20).
EINLASS:
19:00
BEGINN:
19:30
ABEND–
KASSE:
10€
VORVER-
KAUF:
7€
TICKETS
HIER


RAMM TAMM TILDA

“Nix Band – Wir sind ‘ne Bande!” Für uns ist ‘Bühne’ zu quadratisch, das Wort ‘Publikum’ zu statisch. Wenn wir Musik spielen, dann nicht VOR, sondern MIT Menschen. Menschen, froh im Sinn, bunt in der Seele, offen in Herz und Geist bei einem geteilten Augenblick der KOLLEKTIVEN UNVERNÜNFTIGKEIT. Bildet Banden! Macht etwas zusammen! Findet den gemeinsamen Puls! Aus WIR und IHR wird UNS!”

Mit diesem Statement spielen sich RammTammTilda seit Mai 2018 in die Herzen all jener, die das pochende Ding offen am richtigen Fleck tragen. Wer die vier Jungs schonmal live gesehen hat, kennt ihre unbändige Spielfreude, die sich nicht nur in ihren Gesichtern ablesen lässt, sondern auch daran, dass sie nicht mehr aufhören zu spielen, wenn sie keiner stoppt.

Am Anfang war ein Handschlag, den sich Eno und Lukas im Dezember 2017 darauf gaben, gemeinsam das Buskers Festival 2018 in Braunschweig zu spielen, Da sich ihre bisherigen Projekte gerade im Pausenmodus befanden oder kurz vor der Auflösung standen. Fast zeitgleich lernte Eno bei einer Session in Erfurt Johannes und Chris kennen, die sich nicht lange bitten lieflen, in das Projekt mit einzusteigen.
Das Konzept war von Anfang an klar: “Musik, die überall und zur Not auch ohne Strom funktioniert”. So wurde nach EINER kurzen Outdoor-Probe die Strafle sowohl Bühne als auch Proberaum für RammTammTilda und ihr stetig wachsendes Repertoire. Etliche selbstorganisierte Sessions später wurden auch Veranstalter auf die skurilen Bordsteinpoeten mit den deutschen Uptempo-Nummern aufmerksam. Kaum verwunderlich also, dass RammTammTilda nach wenigen Monaten auf mehr als 100 Konzerte und Sessions, ein live Demo und ein paar wirklich sehenswerte Videos zurückblicken können.
Durch das Festival “Buskers Braunschweig” enstand eine enge Zusammenarbeit mit Marten Berger (www.SoundsLikeVanSpirit.eu). In 2019 wird RammTammTilda daraus hervorgehend auf Martens Sampler (Pavement Melodies) sowie in der dazugehˆrigen Videodokumentation erscheinen. Für 2020 kündigte die Bande ihr Debutalbum an.

Es ist noch nicht klar, wohin die Reise der Bande mi dem 2/4tel Streichquartett gehen wird. Eines ist jedoch sicher – RammTammTilda machen weiter das, wofür dieses pochende Ding in ihrer Brust so laut schlägt, dass es alle sofort ansteckt:
“Zwei Schritte vorwärts und keinen zurück. Fuflgängerzonenmusik.”


DER KATZE & DIE HUND

Als vagabundierendes Straßenmusik-Trio gestartet, haben sich „der Katze & die Hund“ aus Leipzig, Berlin, Karlsruhe und Stuttgart nach und nach in ein sechsköpfiges Bordsteinkantenorchester verwandelt, das sich in den bunten Lichtern von Clubs und Open-Airs genauso zuhause fühlt wie vorm Karstadt um die Ecke.

Im Gepäck haben sie jede Menge Instrumente wie Geige, Kontrabass, Gitarre, Glockenspiel, Akkordeon, ein kleines Kinderkeyboard und ein Reiseschlagzeug. Vermengt mit mehrstimmigem Gesang und dem staubigen Charme der Fußgängerzonen von Hamburg bis Konstanz, zaubern sie eine herzerfrischend tanzbare Mischung aus Gipsy-Jazz ohne Jazz, Ska ohne Bläser und allerlei Buntem mit Glitzer.

Die deutschen Texte der Lieder erzählen in lächelnder Leichtigkeit von verschrobenen, traurigen und sehnsüchtigen Geschichten. Es geht um Banküberfälle, um Füchse und um nächtliche Ausflüge mit dem Moped ins Prager Nationaltheater. Selbst erlebt, aufmerksam beobachtet oder frei erfunden. Völlig egal… Hauptsache wir sind dabei!

___
Verlegt vom 3.4.2020. Die Tickets vom ursprünglichen Termin behalten ihre Gültigkeit.

EINLASS:
19:00
BEGINN:
20:00
ABEND–
KASSE:
20€
VORVER-
KAUF:
17€
TICKETS
HIER

Der Termin wurde vom 19.6.2020 verschoben.
___
“Eine der besten Afrojazzbands der Welt kommt aus Kopenhagen!”
PRESSE
“Eine der besten Afrojazzbands der Welt kommt aus Kopenhagen!”
“Authentizität ist eben eine Frage der Haltung, nicht der Herkunft”
“This just put’s a big big smile in your face!!”

Die Tour wird präsentiert von Jazzthetik, Folker, Soultrain Online, ByteFM & wasgehtapp.de„Tropismus“ beschreibt eine „durch äußere Reize verursachte Bewegung von Teilen festgewachsener Pflanzen oder festsitzender Tiere auf die Reizquelle hin oder von dort weg“.

Dem Chemo-, Foto-, und Geotropismus stellen The KutiMangoes den Afrotropismus zur Seite: inspiriert von westafrikanischer Bambara-Tradition und dem Groove des Mali-Blues entwickeln die Musiker auf der Grundlage des Jazz und ihrer nordischen, gerne mit einem Schuss Melancholie ausgestatteten Kompositionen eine eigene, global verbundene Musik, die eine Weiterentwicklung des satten, beinahe orchestralen Bläsersounds Band darstellt.

Er spielt mit feinen Synthesizern, Soundkollagen und elektronischen Effekten, ohne den Blick auf treibende Grooves, schwelgende Melodien, dichte Atmosphäre und nicht zuletzt die exzellente künstlerische Technik der sechs Musiker zu verlieren.

Auf ihren Livekonzerten führt das des Öfteren zu wilden Tanzeinlagen des Publikums, das zwischendurch aber immer wieder Ruhe findet in gemäldeartigen, sonnenauf- und untergangsartigen Songs mit wunderbaren Melodien, filigraner Percussion und fast gehauchten Saxophonpassagen.

2013 erschienen einige Jazzmusiker auf der Kopenhagener Bildfläche, deren Ideengeber sich zum Ziel gesetzt hatten, die Faszination westafrikanischer Musik in der Tradition des grossen Fela Kuti mit der des unnachahmlichen Bassisten Charles Mingus zu verbinden; musikalisch wie auch namentlich waren damit The KutiMangoes geboren.

Schnell mischten sie zunächst die dänischen Clubs gehörig auf, ihre LP „afro fire“ wurde 2014 sogleich Dänischer Grammy Gewinner für das Best World Music Album und der in einschlägigen Radiosendern rotierende Titel “afro fire” zum Best World Music Track. Weiter gab es Nominierungen für die Best Compostitions und das Best Alternative Jazz Album.

Es folgten Festivaleinladungen selbst nach Afrika, Süd-Korea und China, eine erste Deutschland – Tour im Rahmen der Konzertreihe FANTASTISCHE MUSIK, Reeperbahnfestival, Afrika-Festival, Roskilde Festival u.v.a. sowie ausgiebige Touren. Im November 2016 folgte einer lang andauernde Tour zur euphorisch besprochenen 2. LP “made in afrika” weitere Festivals in Frankreich, Spanien, Österreich, Deutschland, Polen u.a.

Die Kooperation mit dem Sänger und Tänzer Patrik Kabré aus Burkina Faso beim ersten Album führte dazu, das zweite Album eben dort einzuspielen. Eigene sowie uralte afrikanische Kompositionen flossen ineinander und ließen bei aller Respektbekundung für die afrikanischen Wurzeln ihres Ansinnens etwas Neues entstehen.

BESETZUNG
• Gustav Rasmussen (trb/gtr)
• Michael Blicher (sax)
• Aske Drasbæk (sax)
• Johannes Buhl (keys)
• Casper Mikkelsen (drums)
• Magnus Jochumsen (perc)

EINLASS:
19:00
BEGINN:
20:00
VORVER-
KAUF:
16€
TICKETS
HIER


Fernab der urbanen Zentren finden die Brüder Jakob und Matti Bruckner wahrhaftige Pop-Momente von mitreißender Brillanz und Tiefe.

Mit ihrer neuen Single „Ein Jahr“ verlegen die Brüder Matti und Jakob Bruckner kurzerhand den Afrobeat von Leuten wie Paul Simon oder Vampire Weekend ins östliche Bayern und auch das aufgekratzte „Tischtennistage“ ist Highlife in Regensburg. Dann wieder denkt man kurz an Thees Uhlmann oder Bilderbuch und bald wird einem klar: Diese absolut spezielle, gleichzeitig maximal eingängige Musik hätte natürlich nirgendwo anders entstehen können als genau unter diesen biografischen und geografischen Vorzeichen.

Matti und Jakob wuchsen als zwei von insgesamt fünf Geschwistern in einer überaus musikalischen Familie auf. Der Vater leitete diverse Chöre und auch die musikalische Früherziehung seiner Kinder, vor der Tür lag der Chiemsee. Es war eine Idylle, die aus heutiger Sicht vor allem von zwei musikalischen Erinnerungen dominiert wird: „Ich weiß noch genau, wie wir im Musikkeller meines Vaters zu Beatles-Platten und Mozartinterpretationen von Clara Schumann im Kreis gelaufen sind“, sagt Jakob Bruckner.

Nach der Schule geht Jakob nach Regensburg: Sport Lehramt studieren, erst mal was Vernünftiges machen. Eigentlich ist aber schon damals klar, dass ihm nichts so wichtig ist wie die Musik. Seine Teenagerjahre hat er ebenso wie Bruder Matti in zahlreichen Bands und auf allen möglichen Bühnen verbracht. Nun ist er erst mal auf sich alleine gestellt – bis sein Bruder Matti ebenfalls nach Regensburg kommt: Was so lange vor ihren Füßen lag, nämlich ihre Talente einfach zu kombinieren, erweist sich nun als ideale Lösung. Matti ist der technisch begabte, der im Proberaum Jakobs gewaltigen Input an Texten und Melodien kanalisiert.

Die vier Songs ihrer „Sprungturm EP“ belegen, wie gut diese Arbeitsweise funktioniert. Insgesamt 30 Songs haben Bruckner in den vergangenen zwölf Monaten geschrieben. Vier von ihnen wurden nun gemeinsam mit dem Produzenten Jens Schneider aufgenommen und erscheinen über die kommenden Monate verteilt als Singles, bevor sie schließlich zur „Sprungturm EP“ gebündelt werden. Ein Song für jede Jahreszeit, zu jedem von ihnen gibt es ein Video zu einer sogenannten Sprungturm-Session, gedreht am See der Kindertage, nur 10 Fahrradminuten vom Elternhaus entfernt.

Bruckner sind wie ein Bad in Euphorie, eine Fahrt mit den besten Freunden im VW-Bus an die französische Atlantikküste, der letzte Sommertag, bevor die Tage kälter werden: sie zelebrieren die Kraft des Augenblicks. Und das ist schließlich alles, was sicher ist im Leben.

___
Das Konzert wurde vom 27.10.2020 verschoben. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Café

CAFÉ – ÖFFNUNGSZEITEN:
DI – FR: 15–21 Uhr
SA: 13–21 Uhr
SO: 13–19 Uhr

Unser Café

©Anja Feßer

Rote Samtvorhänge und vier Meter hohe Decken sorgen für eine gemütliche, einladende Atmosphäre zum Arbeiten, Lesen, Genießen oder Träumen. Bei unserem Kaffee achten wir auf aromatische Bohnen – kräftig für den Espresso und samtig-mild für den Caffè Crema. Auch sonst legen wir großen Wert auf qualitativ hochwertige, sowie möglichst regionale Produkte, wollen aber stets die Preise nachvollziehbar, kontinuierlich und unkompliziert halten. Außerdem gibt es täglich eine Auswahl an hausgemachten Kuchen und warmen Speisen.

©Anja FeßerFür kleine Familien-, Gruppen-, Firmenfeiern oder Gäste mit Kinderwagen eignen sich unser geräumiges Café bestens. Für Tisch-Reservierungen erreichen Sie uns unkompliziert per Telefon.

Wir backen unsere Kuchen selbst. Das Angebot reicht von Preiselbeer-Sahne-Torte mit Eierlikör, über Lavendel-, Frischkäse-Pistazie-, bis hin zu veganem Schoko-Walnuss-Kuchen. Dabei berücksichtigen wir immer Varianten für Allergiker jeglicher Art.

Unser idyllischer Biergarten ist über die Sommer-Monate reich begrünt. An heißen Tagen findet man hier ein schattiges Plätzchen mit einem Trampolin für Kinder und der nötigen Ruhe, fernab vom Straßenlärm der Stadt.

Jeden Mittwoch gibt es bei FRANZ MEHLHOSE hausgemachte Burger mit handgebackenen Brötchen, viel frischem Salat, leckeren Soßen und Extras für jeden Geschmack. Dazu: selbstgemachte Pommes. Die Patties gibt es wahlweise mit 180g 100% Rind, 200g 100% Angus-Rind, Kidney-Cheddar-Pattie oder Aubergine. Zum BURGER-MITTWOCH entscheidet jeder per Karte zum Ankreuzen selbst, was drauf kommt und was nicht. Für gewöhnlich haben wir Mittwochs länger geöffnet. Neun Uhr betrifft hier nur den Küchenschluss. Reservierungen per Telefon oder Facebook-Nachricht sind ratsam. Der BURGER-MITTWOCH ist regelmäßig ausgebucht.

Ein Übersicht über unsere Getränke und Speisen, könnt ihr euch hier verschaffen.