ZURÜCK ZUR STARTSEITE

Programm (Akkordion)

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
5€
VORVER-
KAUF:
5€
TICKETS
HIER


Vor 100 Jahren haben Akrobaten, Jongleure, Stepp-Tänzer, Pianisten und Sänger jeden Abend Franz Mehlhoses Kleinkunstbühne mit Leben erfüllt. In jedem von uns schlummert irgendein Talent. Warum es nicht einfach mit Anderen teilen?

Wir stellen die Bühne, ein Mikrofon und Strom – über aufwendigere Vorhaben lässt sich reden. Dann habt ihr 5 Minuten Zeit vor einem aufmerksamen und fairen Publikum zu präsentieren, was ihr möchtet. Ihr könnt als Gruppe antreten, als Duo oder Solo. Seid kreativ, lass euch was einfallen!
Außerdem haben mittlerweile schon viele OPEN STAGE-Teilnehmer den Weg in unsere reguläres Programm gefunden. Anmeldung gern unter: info(at)franz-mehlhose.de oder eine Nachricht auf Facebook/Instagram DM, spontane Beiträge sind aber auch erwünscht. Es ist Platz für max. 10 Beiträge.

Moderiert von Thimo Hennig (Öde & Schriller)

EINLASS:
18:30
BEGINN:
19:30
ABEND–
KASSE:
12€
VORVER-
KAUF:
9€
TICKETS
HIER


präsentiert vom Highslammer e.V.

Poetry Slam ist ein Wettstreit der Bühnenperformance und der Texte. Erlaubt ist dabei kein Schnickschnack, nur ein selbstgeschriebener Text und 6 Minuten Zeit, um das Publikum zu überzeugen. Und das alles in der FRANZ MEHLHOSE – stets mit feinster Stimmung und handverlesenem Lineup.

MITMACHEN?! Kein Problem: Trag dich in unsere “offene Liste” ein und du bist dabei! Schreib an: slamspiele@gmail.com.


Moderation: Friedrich Herrmann.
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
12€
VORVER-
KAUF:
9€
TICKETS
HIER


Da das Medium 16mm-Film ausgezeichnet in die Hochzeit von FRANZ MEHLHOSE um den Anfang des 20. Jahrhunderts passt, haben wir den Pianisten Richard Siedhoff eingeladen. Er gräbt immer wieder neue Schätze aus und begleitet sie live am Klavier. Der ganze Abend ist eine Reise in die Zeit der innovativen Komödianten, ratternden Projektoren und Faszination für das aufregende Medium Kino.

BEGINN:
13:00
ENDE:
18:00
ABEND–
KASSE:
Kostenlos

Zum ersten Mal möchten wir alle Schallplatten-Fans zum Diggen, Tauschen und Feilschen einladen. Ihr könnt mit einer Hand voll Vinyl einen Stand betreuen oder einfach zum Stöbern vorbeikommen. Wir haben Teller zum Reinhören vor Ort. Außerdem steht eine Platten-Waschmaschine bereit, die noch mal das Beste aus dem schwarzen Gold rausholt. Nebenbei könnt ihr bei uns im Café Heißgetränke schlürfen und Kuchen futtern.

Für einen Stand bitte vorher melden (telefonisch oder per Mail). Gebühr beträgt 5€.

13:00-18:00
Der Markt ist für BesucherInnen kostenlos.

EINLASS:
19:00
BEGINN:
20:00
ABEND–
KASSE:
20€
VORVER-
KAUF:
16€
TICKETS
HIER

Präsentiert von Neolyd & ByteFM


Herman Dunes erstes Album TURN OFF THE LIGHT wurde im Jahr 2000 auf dem Label Prohibited/Atmosphériques mit David Ivar, seinem Bruder André und Schlagzeuger Omé veröffentlicht. Mitte der Nullerjahre lag man nicht ganz daneben, wenn man auf die Frage nach der wohl besten Band der Welt “Herman Dune” antwortete. Die Band, bei der man nie so recht wusste, aus welchem Land sie eigentlich stammt (neben Frankreich wurden immer gerne auch Schweden, die USA oder Israel genannt) und wer fest dazugehört oder nur zu Gast ist (über die Jahre tummelten sich so illustre Gestalten wie Kimya Dawson, Turner Cody, Jeffrey Lewis, ein Großteil der Wave Pictures sowie Beirut- Trompeter Kelly Pratt im Umfeld von Herman Dune), machte so gut wie alles richtig. Ein Album nach dem anderen brachte die Band heraus und dabei war kein Label zu obskur, keine DIY-Covergestaltung zu krakelig, kein Reim zu schief und keine Gitarre zu schrammelig.

2022 veröffentlicht David Ivar ein neues Herman Dune-Album. Eine akustische Anthologie mit dem Titel THE PORTABLE HERMAN DUNE, in der er 22 Jahre Musikerfahrung und Songwriting verarbeitet, um sein intimstes Inneres zu finden. Klanglich entblößte, aber mit Emotionen und Leben aufgeladene Interpretationen, aufgenommen in seinem Studio in San Pedro (Santa Cruz Records).

Die Gitarre und die Stimme stehen im Mittelpunkt, mit Akzenten von Mandoline, Violine und außergewöhnlichen Gästen: Julie Doiron, Kimya Dawson, Caitlin Rose und Mayon. David Ivar gründete Herman Dune in Paris, zu einer Zeit, als das Singen in Englisch, Volksmusik, Blues oder Country als Uninteressant angesehen wurde. In Ermangelung einer Bühne, auf der die von ihm geschriebenen und geliebten Folksongs eine Bühne fanden, schuf er einfach Eine im Pop In, Rue Amelot in Paris, wo Folk im Rampenlicht stand. Jeden Sonntag wurde dort auf Englisch gesungen, bevor David Ivar eine Auswahl an Folk-, Country-, Garage- oder R&B-Schallplatten spielte (Bob Dylan, Van Morrison, Otis Redding, Dolly Parton, Ray Charles, Chuck Berry).

Herman Dune war seit 2015 nicht mehr in Europa unterwegs. Diese Tour wird also eine ganz spezielle!

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
7€
VORVER-
KAUF:
5€
TICKETS
HIER


Präsentiert von Viva con Agua Erfurt

Herkömmliche Referate in der Universität langweilen dich? Dein Job gibt dir keine Freiräume, oder laberst du einfach gern drauflos? Dann bist hier und heute genau richtig. Wir losen den Referenten, eine Präsentation und ein Thema. Du musst agieren, reagieren und vor allem improvisieren.
Der Eintritt kommt vor Allem der Trinkwasser-Initiative Viva Con Aqua zu Gute. Auf alle Freiwilligen wartet endloser Ruhm und ein Preis.

Es können maximal acht TeilnehmerInnen mitmachen. Meldet euch also an unter info(at)franz-mehlhose.de oder per Facebook-Nachricht!

___
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt
Alle TeilnehmerInnen haben freien Eintritt und bekommen einen Begrüßungs-Schnaps zum Lockerwerden.

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
15€
VORVER-
KAUF:
12€
TICKETS
HIER


CARM ist das Solo-Projekt des Multi-Instrumentalisten, Produzenten und Arrangeurs CJ Camerieri. Sei es, dass er mit Trompete und Horn in Paul Simons Band auf der Bühne steht, oder auf The Nationals “Fake Empire, Sufjan Stevens “Chicago” oder Bon Ivers  “For Emma, Forever Ago”, sei es als Mitglied seines eigenen Ensembles yMusic oder auf Aufnahmen von John Legend, über Taylor Swift oder The Tallest Man on Earth: es ist sehr gut möglich, dass ihr CARM spielen gehört habt.

Camerieri ist jemand, mit dem alle aufnehmen möchten. Das erklärt auch die prominenten Features auf seinem Solo-Debut. Darauf nehmen Trompete und Flügelhorn Parts ein, die normalerweise Drums, Gitarren oder Vocals zugewiesen wären. Es weder Jazz, noch Klassische Musik oder der Soundtrack zu einem größer angelegten Narrativ. Es ist zeitgenössische Popmusik mit einem Sound, der gewöhnlicherweise als Hintergrund-Farbe oder Textur genutzt wird, anstatt als unerschrockene Primstimme.

Laut dem Musiker selbst, fing für CARM alles mit einer Frage an: “Welche Art von Album würden meine Trompeter-Idole von damals wohl heutzutage machen?.” – “Ich schätze, sie würden mit den besten Produzenten, Beat Makern, Songwriter und Sängern zusammenarbeiten und etwas Neues, kulturell relevantes schaffen wollen. Und genau das habe ich versucht, mit meinem Projekt zu schaffen.”

Während einer Pause von der Tour mit Bon Iver, wird CARM bei uns eine exklusive Headline-Show spielen.

EINLASS:
19:00
BEGINN:
20:00
VORVER-
KAUF:
18€
TICKETS
HIER

Präsentiert von corner.company, DIFFUS, untoldency und Picky Magazine

Warum geht man fort, wenn alles um einen herum scheinbar zum Bleiben auffordert? Und wohin überhaupt, wenn man eigentlich längst angekommen war – nur eben dummerweise eine Weile zu früh? Manchmal gibt es sie ja, diese tiefe Sehnsucht, ohne dass klar wäre, wonach. Und dann?

So genau hat Malte Huck (ehemals Bassist bei Annenmaykantereit) diese Fragen nie gestellt, eine Antwort hat er trotzdem gefunden; zumindest für sich: Er gründete 2021 BEACHPEOPLE, die seine Vorstellung davon sind, wer er sein könnte und wie er klingen will. Nach erfolgreichen, zehrenden, pandemischen und trennungsreichen Zeiten hat er mit BEACHPEOPLE Projekt und Projektionsfläche geschaffen für alles, was zu sagen ist. Dabei wird etwas aufgebaut und eingerissen, neu entdeckt und wiedererkannt, erinnert und erforscht.

Der von Low Fidelity geprägte Stil benötigt zunächst nur eine Gitarre, ein bisschen Drums und eine Stimme, die den Spagat zwischen Zurückhaltung und Ausdrucksstärke beeindruckend meistert, um mit wenigen Worten und viel Gefühl alle Zuhörer*innen zu berühren und mitzunehmen. Stilistisch lässt sich eine gewisse Nähe weder zum Folk abstreiten noch zum Indie-Rock oder Bedroom-Pop.

BEACHPEOPLE sind ein offenes System, ein Vorhaben, das gut und gerne eine Band werden kann – zumindest bei Live-Auftritten. Oder ein Künstler*innen-Kollektiv, das sich sowieso als nie ganz abgeschlossenen Prozess begreift. Hier geht es um eine längst ausgereifte Vision, die trotzdem weiterwächst. Womöglich lassen sich BEACHPEOPLE auch als ein Haus beschreiben, mit vielen verwinkelten Zimmern, von denen die meisten noch nicht aufgeschlossen, ja vielleicht noch nicht einmal aufgestöbert sind. Malte Huck hat es sich gebaut, das Haus, als Rückzugsort und Bühne gleichermaßen, mit Rampenlicht und Schatten.

EINLASS:
19:00
BEGINN:
20:00
VORVER-
KAUF:
wie AK
TICKETS
HIER

FRANZ MEHLHOSE präsentiert Pianist, Entertainer und Genie Chilly Gonzales im großen Saal des Theater Erfurt.
TICKETS bei uns im Café, über das Theater Erfurt oder in allen VVK-Stellen. Online fallen extra Gebühren an.


Chilly Gonzales in zwei Sätzen zu beschreiben, wird seinem enormen kreativen Output nicht gerecht. Er ist sowohl für den intimen Piano-Touch seiner Bestseller-Trilogie „Solo Piano“, als auch für seine schweißtreibende Show und seine Kompositionen für preisgekrönte Stars bekannt. Seit 2009 hält er den Guinness-World-Record für das längste Klavier-Konzert (200 Titel in 27h). “Gonzo” füllt die großen Philharmonien der Welt in seinen Hausschuhen und im Bademantel – jeden Abend kann man ihn dabei erleben, wie er ein erhabenes Solokonzert gibt, die Musikwissenschaft eines Billie-Eilish-Hits seziert und sein lyrisches Geschick als Rapper unter Beweis stellt. Er tritt auf und schreibt Songs mit Jarvis Cocker, Feist und Drake und gewann einen Grammy für seine Zusammenarbeit bei Daft Punks bestem Album des Jahres. Als Höhepunkt der Erforschungen der letzten Jahre im Unterrichten eröffnete Chilly Gonzales 2018 seine eigene Musikschule: The Gonzervatory. Sein Buch über Guilty Pleasures, „Enya“, erhielt bei seiner Veröffentlichung in mehreren Sprachen im Jahr 2020 Kritikerlob. Zuletzt veröffentlichte Gonzo sofort das neue klassische Weihnachtsalbum „A Very Chilly Christmas“ und sein begleitendes TV-Special „A Very Chilly Christmas“ der alten Schule als VOD. 

Es ist 2022 und Chilly Gonzales ist mit einer brandneuen Show wieder unterwegs. In diesem Jahr ist die Bühne ein Labor. Das Programm beginnt mit der Aufführung von Kompositionen aus seiner Solo Piano Trilogy. Sobald sich der Entertainer und sein Publikum bequem eingerichtet haben, ist die Bühne Gonzos Werkstatt für neue Instrumente, neue Kompositionen, neue Meisterkurse und neue Arrangements alter Favoriten. „Music is Back“, aber Gonzo warnt davor, dass wir nicht zurück ins Jahr 2019 gehen können. Deshalb werden seine Konzerte mit Experimenten in der Unterhaltung mit voller Geschwindigkeit in die Zukunft rasen.

EINLASS:
19:00
BEGINN:
20:00
ABEND–
KASSE:
25€
VORVER-
KAUF:
20€
TICKETS
HIER


“Eine Frau, die gerade dabei ist, eine der ganz, ganz Großen zu werden”
— rbb Fernsehen, zibb

„Diese junge Frau hat Pop auf eine neue Ebene gehoben […] Eine melancholische Indieträumerei mit Klangexperimenten. Sehr gelungen“
— MDR Kultur

CATTs Sommer beginnt mystisch. Sie lädt ein zum nächtlichen Tanz, lässt Klavier und beschwingte Percussion den Weg zu einer alten Weide im dunklen Garten beleuchten. Verspielt und überraschend szenisch bebildert die Multiinstrumentalistin ihre Vision einer zeitlosen Nachtidylle.

CATT wächst in einem Drei-Häuser-Dorf in einem musikalischen Umfeld auf, das vor allem ihren klassischen Zugang zur Musik fördert. Ihre ersten Erfahrungen sammelt sie im Posaunenchor der Kirchengemeinde, spielt und singt, bevor sie sprechen kann. Pop und Jazz bringt sie sich selbst auf diversen Instrumenten bei.
2014 wagt sie den Sprung ins kalte Wasser und zieht nach Berlin, um Musik zu machen und Musikproduktion zu studieren. Bereits nach kurzer Zeit wird sie als Musikerin und Songwriterin von verschiedensten Künstlern engagiert. Sie arbeitet mit Judith Holofernes, Sarah Connor, Niels Frevert, Kat Frankie, Balbina, dem Filmorchester Babelsberg und vielen weiteren zusammen. Mit ihrem ersten Song „Moon“ entschließt sich die damals 23-jährige Multiinstrumentalistin, ihre eigene Musik unter dem Namen CATT selbst zu veröffentlichen.

Erste Reaktionen folgen prompt, Kat Frankie, Xavi und später Niels Frevert nehmen sie als Support mit auf Tour, Anfang 2019 findet sie sich mit Listenrecords zusammen, wo im Juni 2019 die EP „Moon“ erscheint.
Im Frühjahr 2021 spielt CATT die Ersatzkonzerte für ihre – corona-bedingt verschobene – erste eigene Tour in diesem Mai. Das Besondere an ihren Live-Auftritten: Wie CATT mühelos zwischen den Instrumenten wechselt, Loop über Loop schichtet und über allem ihre schwerelose Stimme tanzen lässt.

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:15
ABEND–
KASSE:
18€
VORVER-
KAUF:
15€
TICKETS
HIER


Präsentiert von: Byte.fm & Pretty in Noise

WÄHREND DIE WELT zu Hause blieb und die musikalische Landschaft in Stille gehüllt war, begab sich Lasse Matthiessen auf die einzige Reise, die für einen verkörperten Melancholiker
sinnvoll war.

Die Route führte in die Vergangenheit: Vorbei an seiner alten Schule in der Hauptstadt Dänemarks, wo er bei der Kopenhagener Sängerknaben sang und an seinem Zuhause mitten in dem nun sehr hippen Stadtviertel „Nørrebro“, wo er aufwuchs und seine ersten Erfahrungen auf dem Schlagzeug und der Gitarre sammelte. Weiter geht es nach Deutschland, in die Schweiz und Österreich, wo er sich in den letzten Jahren als vielreisender Musiker ein großes und treues Konzertpublikum aufgebaut hatte.

Und dann kam Lasse Matthiessen nach seiner langen Reise an. Bis zu dem entscheidenden Moment seines Lebens verkleidet als Erwachsener. Erlebnisse, die das Blut in seinen Adern zum Pumpen und sein Herz zum galoppieren brachten. Ein Rave in Rom, ein Ballsaal in Bordeaux und eine Trennung im pulsierenden Berlin, wo er Monate, sogar Jahre gelebt und gespielt hat.

ALS LASSE MATTHIESSEN vor einigen Jahren ‘When We Collided’ veröffentlichte, war er für Radiokuratoren und Konzertveranstalter richtig durchgeknallt. Der eingängige Track wurde bis jetzt mehr als 890.000 Mal gestreamt und seine folkige DNA gilt seitdem unter Bookern, Kollegen und Newcomern als sein Signature-Sound. Doch eben dieser Sound soll nun aufgebrochen werden. Auf seiner EP „Coordinates Remain“ zeigt Lasse das er auch musikalisch eine Reise gemacht hat, die ihn nun von einer anderen Seite zeigt. Die EP ist für ihn seine wirkungsreichste Veröffentlichung und entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Stockholmer Produzenten Joakim Budde.

»Joakim hat eine eher kommerzielle und elektronische Sichtweise, während ich mit meiner tiefen Stimme und einem komplexeren Genrehintergrund das fast diametrale Gegenteil beisteuere. In der Praxis hat es lange gedauert, genau den Ausdruck zu finden, den ich wollte und in dem ich mich sehen konnte, aber die Mission ist gelungen. Ich habe mir erlaubt, mir in einigen neuen Kontexten zuzuhören, was die Ambition für die Zusammenarbeit war.”

EINLASS:
19:00
BEGINN:
20:00
VORVER-
KAUF:
21€
TICKETS
HIER

“[Die atmosphärischen Folksongs von Black Sea Dahu] beeindrucken nicht nur dank Janine Cathreins vielschichtiger, dunkler Stimme, sondern auch dank der erstaunlichen Reife in Ausdruck und Gestaltung.”
– Neue Züricher Zeitung

Janine Cathrein und ihre Bande von Außenseitern, zusammen bekannt als Black Sea Dahu, kehren mit einem zweiten Longplayer zurück. „I Am My Mother“ heißt der Nachfolger des gefeierten Debütalbums „White Creatures“. Wenn du jemals von der bloßen Kraft eines Gewitters in voller Stärke so beeindruckt warst, dass du für einen Moment alles um dich herum vergessen hast und es sich so anfühlte, als wärst du selber der zerberstende Blitz vor dir: So fühlt es sich an, wenn du die sieben Songs des neuen Albums hörst. Orchestral, stürmisch und unvorhersehbar.

Die Art und Weise, wie die Musik über die farbigen Linien verschiedenster Genre hinweggeht, erinnert an die Leichtigkeit der Berührung und die Freiheit von Basquiats Pinselstrichen. „I Am My Mother“ ist eine Platte über Empathie, Akzeptanz und die Kunst, die Schönheit im nie endenden Tanz zwischen dem Hässlichen und dem Erhabenen zu erkennen. Es geht darum, seine Wurzeln zu finden und seinen Platz in einer Welt zu finden, die immer im Wandel ist. Es geht um Handlungsfähigkeit und Selbstermächtigung. Es geh um alle Arten von Beziehungen: Liebe, Familie, Gesellschaft… Aber im Grunde ist es ein leidenschaftlicher und offener Liebesbrief an die Musik. 

EINLASS:
19:00
BEGINN:
20:00
ABEND–
KASSE:
15€
VORVER-
KAUF:
12€
TICKETS
HIER

Die Show (mit Tiflis Transit und John Moods) wurde vom 5.2.2022 verschoben. Alle bisher erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit für eins der beiden Konzerte.


„Nostalgisch gehaltener, herrlich melodischer Pop mit Soul-Funk-Charme”
– Lie In The Sound

Das Band-Kollektiv aus Wuppertal, Hannover und Berlin eine mit seiner Debut-EP vier Songs geschaffen, die fast alles können; die es schaffen, jedem und jeder in Strophe 1 das Herz zu brechen, nur damit es im Refrain wieder heilen kann. Songs, an deren Ende man an nichts mehr glaubt, aber irgendwie doch an mehr als zuvor. So als würde man sich dunkel an einen Alptraum erinnern, den man vor zwei Wochen hatte. Definitiv mit Kloß im Hals, aber ohne Angst, sogar mit sehr viel Wohlgefühl.

Trotzdem gibt das Band-Kollektiv um Sänger und Pianisten Fabian Till, Niklas (Bass), Jenny (Schlagzeug, back voc) und Birk (Gitarre, back voc, Prod.) dem Zuhörer immer auch mit: In der unmittelbaren Umgebung gibt es genauso ja auch und vor allem das Schöne, Ungesehene, auf das man seinen Blick richten sollte. Und das können sie dann auch selbst mit einer dezenten Funk-Attitüde.

„Vom Gehörgang ins Herz und dann zurück zum Verstand – so bewegend kann Musik aus Deutschland klingen“ – E1nen hab ich noch

EINLASS:
19:30
BEGINN:
20:00
VORVER-
KAUF:
20€
TICKETS
HIER


Talking To Turtles waren nie weg und sind zurück. Ihr drittes Album „Split“ erschien 2014. Jetzt hat das Duo ein neues Album angekündigt. Auf die Musik müssen wir noch warten, die Tourdaten zum Album in 2023 gibts aber schon! Tickets für die Shows sind ab sofort erhältich.